0
Entwickle die Gewohnheit, Gewohnheiten zu ändern, denn Du bist eine lebende „Gewohnheit“!

Entwickle die Gewohnheit, Gewohnheiten zu ändern, denn Du bist eine lebende „Gewohnheit“!

(Kommentare: 0)

Forscher von der Duke University haben Studien erstellt, wie wir Menschen im Alltag leben. Dabei hat sich klar herausgestellt, dass Gewohnheiten unsere Leben bestimmen. Laut den Studien sollen 40 % der täglichen Handlungen nicht auf bewusste Entscheidungen, sondern auf unbewusste Routine basieren. Wenn Du also Deine Persönlichkeit entwickeln möchtest, musst Du lernen Gewohnheiten zu üben, die Dich dorthin bringen, wo Du hinwillst. Ansonsten laufen immer die alten unbewussten Programme, die Dich in den bekannten Gewohnheiten festhalten.

Gewohnheiten sind neutral, weder gut noch schlecht, sie sind einfach NUR Gewohnheiten. Du hast zu entscheiden, ob Dich Deine Gewohnheiten zu Deinen Zielen führen oder ob sie Dich davon abhalten, sie zu erreichen. Daher prüfe immer wieder, welche Gewohnheiten Dich von Deinen Zielen abhalten und ändere diese dann Schritt für Schritt. Auch das kann eine Gewohnheit werden, Gewohnheiten auf ihre Sinnhaftigkeit zu überprüfen. Ohne Gewohnheiten wären wir nicht lebensfähig, daher sind Gewohnheiten grundsätzlich positiv. Deine Aufgabe ist es jedoch nun zu entscheiden, ob sie auch für Deinen Weg, für Deine Ziele positiv sind. Wenn nicht, einfach ändern und neue Gewohnheiten trainieren.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 1.