0
Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.

Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.

(Kommentare: 0)

Jeder hat täglich 24 Stunden, zu sagen, ich habe keine Zeit ist also grundsätzlich falsch. Wir könnten sagen dazu habe ich keine Zeit, oder besser, dafür nehme ich mir keine Zeit, denn die Zeit ist immer da. Solange wir leben haben wir immer Zeit, wir können nicht nicht Zeit haben. Die einzige Frage ist nur: Wie will ich meine Zeit verwenden oder verschwenden. Egal was Sie tun, ob Sie faulenzen oder sehr viel arbeiten, die Zeit vergeht und Sie bestimmen immer wie. Das Ziel könnte sein, dass Sie sich ersteinmal fragen was Sie wirklich wollen. Wollen Sie genießen oder Ergebnisse produzieren, wollen Sie Stress oder Ruhe, ständig beschäftigt sein oder einmal in Ruhe in sich gehen, wollen Sie das Gefühl „ich bin ständig unter Stress“ oder „ich habe meine Zeit im Griff“? Sie müssen sich nur entscheiden, denn der Zeit ist es egal, was Sie mit ihr anfangen, sie ist einfach immer da und wartet geduldig darauf, ganz gleichgültig wofür Sie sie nutzen. Daher nutzen Sie sie so, damit Sie sich rundum wohl fühlen, das könnte die idealste Nutzung sein.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 6.