0
Man bleibt jung, solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und Widerspruch ertragen kann.

Man bleibt jung, solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und Widerspruch ertragen kann.

(Kommentare: 0)

Unsere täglichen Gewohnheiten prägen unser Leben mehr, als wir oft denken. Forscher der Duke University haben herausgefunden, dass 40% unserer Handlungen auf unbewusste Routinen zurückzuführen sind. Doch das Gute daran: Wir haben die Kontrolle darüber, welche Gewohnheiten wir entwickeln und wie wir unser Leben gestalten möchten. Wenn wir unsere Persönlichkeit weiterentwickeln möchten, müssen wir bewusst an unseren Gewohnheiten arbeiten. Denn nur so können wir alte, unproduktive Programme durchbrechen und unsere Träume und Ziele verwirklichen.

Also, warum nicht heute noch damit beginnen, eine neue Gewohnheit zu üben? Versuche, eine Handlung bewusst anders zu gestalten als sonst, oder wähle einen neuen Weg zum Ziel. Vielleicht gibt es auch eine Aufgabe, die du schon lange aufgeschoben hast - jetzt ist die perfekte Gelegenheit, sie endlich anzugehen. Steuere deine Aufmerksamkeit bewusst in die richtige Richtung und übe eine neue Gewohnheit, die dich deinen Zielen näherbringt.

Und denke daran: Gewohnheiten können uns das Leben erleichtern und bereichern. Wir entscheiden, welche Gewohnheiten wir entwickeln und wie wir sie gestalten möchten. Wenn wir aus unseren normalen Gewohnheiten Erfolgsgewohnheiten machen, können sie uns auf dem Weg zu unseren Träumen und Zielen begleiten. Gewohnheiten sind wunderbar - lass uns sie nutzen, um das Beste aus uns herauszuholen!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?