1
Mir gefällt es zu wissen, dass ich meine Gefühle positiv steuern kann, indem ich meine Gedanken steuere

Mir gefällt es zu wissen, dass ich meine Gefühle positiv steuern kann, indem ich meine Gedanken steuere

(Kommentare: 1)

Gefühle entstehen nicht zufällig, es bedarf immer eines Auslösers. Im Positiven wie im Negativen.
Gefühle sind in der Vergangenheit entstanden, sie können sehr trügerisch sein, da sie mit alten Erfahrungen zusammenhängen können.

Die Hauptauslöser sind Dinge, über die wir nachdenken oder Dinge, die wir sehen und dadurch eine Assoziation auslösen.
Genau hier können Sie ansetzen, um sich der Situation bewusst zu werden und somit die Aufmerksamkeit vom Hinderlichen zum Positiven zu wenden. Sie steuern Ihre Gedanken, niemand sonst kann dies tun. Sie denken, Sie entscheiden, Sie wählen. Wenn Sie dies nicht bewusst tun, dann übernimmt dies das erlernte Muster. Die PGH-Methode eignet sich zur Steuerung der Gedanken hervorragend. In der PGH-App finden Sie dazu die Anweisung, wie Sie sich das antrainieren können, denn Gedankendisziplin ist ein laufender Prozess, eine einmalige Anwendung bewirkt hier wenig.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Barbara |

Der Kurs ist echt ein Hammer. Wir arbeiten immer noch damit. Langsam ändert sich unser Leben. Die Gedanken zu steuern ist eine Herausforderung. Sie lohnt sich!!!!

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?