4
Reichtum ohne Arbeit! Ist eine der sieben Todsünden der modernen Gesellschaft!

Reichtum ohne Arbeit! Ist eine der sieben Todsünden der modernen Gesellschaft!

(Kommentare: 4)

Vor über 60 Jahren hat Gandhi dies verkündet, und heute? Die Finanzkrise hatten wir, weil wenige Leute viel Geld auf Kosten anderer haben wollten, ohne Arbeit und am besten auf Risiko der anderen. Angeblich sollen um die 300 Menschen auf der Welt die Hälfte des gesamten Vermögens der Welt besitzen. Sieben Milliarden hat somit diese andere Hälfte. Gerecht können wir das nicht nennen und hilfreich für die Welt ist es sicherlich auch nicht.

Ich frage mich immer wieder, was diese Menschen beabsichtigen, sie können nichts mitnehmen und trotzdem sind sie gieriger als je zuvor. Werte der Menschlichkeit, Ehrlichkeit, Harmonie, Wertschätzung und gegenseitiger Achtung und klarer Liebe sind in den Hintergrund gerückt.

Vielleicht lenkst Du in diesen letzten Tagen des Jahres einmal Deine Gedanken auf das Gute, Wahre und Schöne, was Du im Leben schon besitzt. Vielleicht erlaubst Du Dir in diesen Tagen bewusst dankbar zu sein, wie gut es Dir und Deiner Familie geht, vielleicht richtest Du den Blickwinkel auf das, was Du Dir in Zukunft wünschst und nicht, was Du Dir nicht wünschst. Gehe doch einmal für wenige Minuten in die Stille und denke daran, wie viele Gründe Du hast, um glücklich und dankbar zu sein!

Zurück

Kommentare

Kommentar von Johann Taucher |

Ich grüße dich ganz herzlich lieber Antony!

Sag dir meine Aufrichtigen DANK - für deine sehr gut treffenden Worte und Gedanken zur Zeit - Genau so is es und war es leider auch immer!

Bin so sehr froh das ich so denke - lenke - und mein Leben lebe - wie ich es lebe.
Ohne mich auf Kosten anderer zu bereichern - auch wenn ich dabei sehr oft von Menschen in meiner Nähe endtäuscht werde.

Dies gilt natürlich auch für meine Unternehmenskultur - "Wir bewegen nicht nur Erde..."

Danke und machs gut!
Hans

Kommentar von a.pötz |

Schön geschrieben.

Kommentar von Barbara |

Innere Sicht ist gerade in der jetzigen Zeit gefragt & nahezu dringend erforderlich. Danke für Deine Ausführungen. Immer wieder eine Bereicherung für mich. Liebe Grüße Barbara

Kommentar von Irene Leutner |

Ja.... was sie beabsichtigen, weiß ich nicht. Was ich aber weiß?, Energie folgt meiner Aufmerksamkeit! Deshalb lasse ich diese Energie bei denjenigen, die dieses Spiel veranstalten.... Das Ergebnis werden wir dann zu gegebener Zeit sehen....?

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 1?