1
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.

Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.

(Kommentare: 1)

Wissenschaft ist von Menschen geschaffen und es erschafft Wissen um bestimmte Dinge zu beweisen. Allerdings ist auch die Wissenschaft nicht ohne Fehler ausgekommen. Immer wieder werden Entdeckungen gemacht, die manche alten wissenschaftlichen Forschungen als Irrtum darstellen. Nicht umsonst sagt man, Wissenschaft ist das, was das Wissen schafft. Und das kommt nun einmal von Menschen. Menschen, die Emotionen und Präferenzen, die Vorlieben und Wünsche haben und eben nicht untrüglich sind.


So wie auch die Religion. Ein Thema, welches die Gemüter erhitzt und wo der eine bessere Beweise für seine Sicht hat als der andere. Die Frage ist nur warum? Warum will ein religiöser Mensch Recht haben, dass seine Sicht die einzig richtige ist?

Welcher Mensch masst sich an, besser als andere Bescheid zu wissen und auch noch darauf zu beharren? Das Wort Religion stammt dem lat. Legare ab, was so viel wie Bindung bedeutet. Daher erklären manche Weise, dass jeder Mensch seine eigene Religion hat, sie ist das, womit er sich am MEISTEN BINDET. Beim einen wäre das Gott, und eben vielleicht nur SEIN Gott, beim anderen ist es MACHT, ANERKENNUNG, GELD oder FANATISMUS, was gedanklich bindet. Und was fanatische Bindung anrichten kann, sehen wir immer wieder in den Medien. Da gefällt mir der Spruch eines weisen Avatars besonders, der sagte:

„Es gibt nur eine Religion, die Religion der Liebe!“

Zurück

Kommentare

Kommentar von Ingrid Pfänder |

Da kann ich nur vollkommen zustimmen
lieber Anthony
Danke für deine weisen Worte die wirklich richtungsweisend sind.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.